• SETI.Germany News RSS-Feed

    von Veröffentlicht: 21.01.2017 13:15
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Hallo zusammen!

    Diese Woche war eine gute Woche mit Veröffentlichungen diese und letzte Woche im Science Journal. Eure Beiträge waren essentiell für beide Durchbrüche! Hier sind einige Presseartikel, die euch vielleicht interessieren:


    http://www.geekwire.com/2017/big-dat...otein-puzzles/

    https://www.theatlantic.com/science/...rigami/513638/

    http://www.geekwire.com/2017/uw-protein-pockets/

    Vielen Dank erneut an euch für eure unschätzbaren Beiträge zu dieser Wissenschaft!

    David
    Jan 20, 2017



    Weitere gute Neuigkeiten!

    Unser Paper mit dem Namen "Proteinstrukturvorhersage mit Hilfe metagenomischer Datensequenzen" wurde heute im Science Journal veröffentlicht. Wir möchten allen Rosetta@home-Teilnehmern danken, die die benötigten Berechnungen für diese Arbeit durchgeführt haben. In diesem Paper wird beschrieben, wie wir mit Hilfe bekannter, ähnlicher Proteinstrukturen aus metagenomischen Datensequenzen und Rosetta@home die genauen Strukturen für 622 Proteinfamilien, die bislang noch nicht in der Proteindatenbank (PDB) enthalten waren, vorhersagen. Mehr als 100 dieser Strukturen weisen bisher unbekannte Faltungsmuster auf. Da experimentelle Proteinstrukturvorhersage teuer und oftmals kompliziert ist, zeigt diese Forschung auf, wie wichtig Computerberechnungen mit Hilfe metagenomischer Daten für verlässliche Strukturvorhersagen sind. Aufgrund der schnell wachsenden Größe dieser Datensätze, sieht die Zukunft der Proteinstrukturvorhersage strahlend aus! Danke, Rosetta@home-Teilnehmer!

    Hier ist eine interessante Perspektive auf die Veröffentlichung und ihre Bedeutung, geschrieben von Johannes Söding: "Big Data kommt in der Proteinstrukturvorhersage an".

    Weitere ähnliche Neuigkeiten:



    Jan 19, 2017

    Originaltexte:


    Zitat Zitat von https://boinc.bakerlab.org/rosetta/
    Hi Everybody!

    this has been a good week with papers in this and last weeks Science magazine. your contributions were essential for both breakthroughs! here is some of the press you might find interesting:

    http://www.geekwire.com/2017/big-dat...otein-puzzles/

    https://www.theatlantic.com/science/...rigami/513638/

    http://www.geekwire.com/2017/uw-protein-pockets/

    thank you again for your invaluable contributions to this research!!

    David
    Zitat Zitat von https://boinc.bakerlab.org/rosetta/
    More good news!

    Our paper titled "Protein structure determination using metagenome sequence data" was released today in the journal Science. We would like to thank all Rosetta@Home participants who provided the computing required for this work. In the paper, we describe using predicted co-evolving contacts from metagenomics sequence data and Rosetta to accurately predict the structures for 622 protein families that are not represented in the PDB. Among these structures, over 100 were new folds. Since experimental protein structure determination is costly and often difficult, this study highlights the ability to use computational methods with metagenomics data for reliably structure determination. With the rapidly growing size of genomics data, the future in mapping the structure space of protein families looks bright! Thank you Rosetta@Home participants!

    Here is an interesting perspective written by Johannes Söding about the paper and it's significance, "Big-data approaches to protein structure prediction".

    and related news articles:

    Big data (and volunteers) help scientists solve hundreds of protein puzzles
    Seeking Structure With Metagenome Sequences
    Decoding the Origami That Drives All Life
    von Veröffentlicht: 18.01.2017 20:35
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Die Website von NumberFields@home hat eine Auffrischung erfahren und verwendet nun die neueste Version der BOINC-Serversoftware:

    Aktualisierung auf neueste BOINC-Serversoftware
    Ihr habt vielleicht mitbekommen, dass das Projektforum fast einen Monat lang nicht erreichbar war.

    Das wurde hauptsächlich durch ein Upgrade auf PHP7 verursacht. Nachdem wir alles andere probiert hatten, haben wir uns schließlich entschlossen, auf den neuesten BOINC-Webcode zu aktualisieren.
    10.01.2017, 17:04:35 MEZ


    Außerdem gibt es eine Zusammenfassung der Fortschritte, die das Projekt im letzten Jahr gemacht hat:

    Das Jahr 2016 im Rückblick
    Ich wollte dies kurz vor Neujahr abschicken, aber das Forum funktionierte nicht. Besser spät als nie...

    Das letzte Jahr war ein sehr produktives Jahr für NumberFields@home. Eine Zusammenfassung unserer Leistungen:
    1. Im letzten Mai hat die beschränkte Anwendung ihre mehrjährige Suche vollendet. Sie hat alle nicht primitiven Körper mit dem Grad 10 mit absoluten Diskriminanten kleiner oder gleich 1,2⋅10^11 gefunden.
    2. Im Juli hat dann wie durch ein Wunder eine spezielle Suche den hypothetisch angenommenen Körper gefunden, nach dem sie gesucht hat. Diese Suche lief etwa 10 Monate lang ab und zu. Der Körper war eine A5-Erweiterung von Q(√421), nur bei 2 verzweigt. Ihr könnt in diesem Post mehr darüber lesen:
    https://numberfields.asu.edu/NumberF...ead.php?id=234
    3. Die Anwendung zu regulären Polynomen zehnten Grades verbrachte den Großteil des Jahres mit dem letzten Stufe von "Datensatz 11" (die WUs mit DS-11x271 im Namen). Ihr habt vielleicht auf der Batch-Status-Seite gesehen, dass dieser Teil der Suche nahezu abgeschlossen ist - ein wirklich großer Meilenstein. Die Suche wird mit den höheren Stufen über Q(√2) fortgesetzt.

    Danke an all unsere Freiwilligen, die 2016 zu einem so erfolgreichen Jahr gemacht haben!
    15.01.2017, 00:24:12 MEZ


    Originaltexte:
    Zitat Zitat von https://numberfields.asu.edu/NumberFields/
    Upgrade to latest BOINC server
    You may have noticed the forums have been down for almost a month now.

    This was mainly caused by an upgrade to PHP7. After trying everything else, we finally decided to upgrade the BOINC web code.
    10 Jan 2017, 16:04:35 UTC
    Zitat Zitat von https://numberfields.asu.edu/NumberFields/
    2016 year in review
    I meant to send this just before the new year, but the boards were down. Better late than never...

    Last year was a productive year for NumberFields@home. To summarize our accomplishments:
    1. Last May the bounded app completed its multi-year search. It found all imprimitive degree 10 fields with absolute discriminant less than or equal to 1.2E11.
    2. Then in July a special search miraculously found the hypothesized field it had been searching for. This search had been running off and on for about 10 months. This field was an A5 extension of Q(√421), ramified only at 2. You can read more about it on this post:
    https://numberfields.asu.edu/NumberF...ead.php?id=234
    3. The regular decics app spent the majority of the year on the final tier of "Data Set 11" (those WUs with DS-11x271 in the name). You may have noticed on the batch status page that this subsearch is just about done - a really big milestone. The search will continue with the higher tiers over Q(√2).

    Thank you to all our volunteers who made 2016 such a successful year!
    14 Jan 2017, 23:24:12 UTC
    von Veröffentlicht: 17.01.2017 21:45
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    PrimeGrids erste Megaprimzahl des Jahres 2017 wurde gefunden, es handelt sich um eine weitere Proth-Megaprimzahl:

    PPS-Megaprimzahl!
    Am 16. Januar 2017 um 05:34:40 MEZ hat PrimeGrids Subprojekt PPS Mega Prime Search eine Megaprimzahl gefunden:

    543*2^3351686+1

    Die Primzahl hat 1008961 Dezimalstellen und erreicht in Chris Caldwells Datenbank der größten bekannten Primzahlen Platz 201 insgesamt.

    Die Entdeckung gelang Simon Rawles (rawles) aus dem Vereinigten Königreich mit einem Intel Core i7-5960X @ 3,00 GHz mit 32 GB RAM unter Linux. Dieser Rechner brauchte etwa 56 Minuten für den Primalitätstest mit LLR.

    Die Primzahl wurde am 16. Januar 2017 um 06:06:22 MEZ von Ed Goforth (BlisteringSheep) aus St. Kitts und Nevis mit einem Intel Xeon E5-2620 v3 @ 2,40 GHz mit 64 GB RAM unter Windows Server 2012 R2 bestätigt. Dieser Rechner brauchte etwa 1 Stunde 35 Minuten für den Primalitätstest mit LLR. Ed ist Mitglied des Teams Christians.

    Für weitere Einzelheiten siehe bitte die offizielle Bekanntgabe.
    17.01.2017 | 19:08:23 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von http://www.primegrid.com/
    PPS Mega Prime!
    On 16 January 2017, 04:34:40 UTC, PrimeGrid’s PPS Mega Prime Search project found the Mega Prime:

    543*2^3351686+1

    The prime is 1,008,961 digits long and will enter Chris Caldwell's The Largest Known Primes Database ranked 201st overall.

    The discovery was made by Simon Rawles (rawles) of the United Kingdom using an Intel(R) Core(TM) i7-5960X CPU @ 3.00GHz with 32GB RAM, running Linux. This computer took about 56 minutes to complete the primality test using LLR.

    The prime was verified on 16 January 2017, 05:06:22 UTC by Ed Goforth (BlisteringSheep) of Saint Kitts and Nevis using an Intel(R) Xeon(R) CPU E5-2620 v3 @ 2.40GHz with 64GB RAM, running Microsoft Windows Server 2012 R2. This computer took about 1 hour 35 minutes to complete the primality test using LLR. Ed is a member of the Christians team.

    For more details, please see the official announcement.
    17 Jan 2017 | 18:08:23 UTC
    von Veröffentlicht: 16.01.2017 22:55
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Durch den Fund einer Primzahl für das letzte kleinere k wurde bewiesen, dass k=50 die kleinste verallgemeinerte Sierpinski-Zahl zur Basis b=844 ist:

    Basis S844 bewiesen
    Am 31. Dezember 2016 hat conf [MM], Mitglied des Teams SETI.USA, die letzte Primzahl für die Basis S844 gefunden.
    Die Primzahl 40*844^246524+1 hat 721416 Dezimalstellen und erreicht die TOP5000 in Chris Caldwells Datenbank der größten bekannten Primzahlen.

    Gut gemacht!
    16.01.2017, 13:37:55 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von http://srbase.my-firewall.org/sr5/
    base S844 proven
    On 31th of Dezember 2016, conf [MM], a member of the team SETI.USA found the last prime for base S844.
    The prime 40*844^246524+1 has 721416 digits and entered the TOP5000 in Chris Caldwell's The Largest Known Primes Database.

    Well done!
    16 Jan 2017, 12:37:55 UTC
    von Veröffentlicht: 16.01.2017 10:30
    1. Kategorien:
    2. SETI.Germany

    Hiho SETI.Germanyler,

    dieses Jahr bin ich ein wenig hinten nach mit meiner Ankündigung, aber das hat eher mit den verzögerten Antworten (oder auch nicht-Antworten) so mancher Projektbetreiber zu tun.

    Wieder steht ein Charity-Crunchen vor der Tür und wie jedes Jahr habe ich zusammen mit modesti vom Team L'Alliance Francophone die Projektauswahl eingeengt, und schliesslich haben wir uns auch auf eines festgelegt, nachdem ein anderer Kandidat sich nicht mehr rechtzeitig gemeldet hatte.

    Und Tadaaaa: Unsere Wahl ist gefallen auf: TN-Grid

    Auch dieses Jahr geht es wieder darum, zusammen im Charity Team (in das jeder Teilnehmer für den Zeitraum des Events wechselt) für das vorher gewählte Projekt zu rechnen. Alles ist freiwillig, kein Muss, aber es wird sicherlich wieder sehr viel Spaß machen.

    Hier noch die wichtigsten Links:
    Account erstellen, der Einladungscode lautet science@tn
    Hinweis: Ein direkten Zufügen des Projekts mit dem BOINC-Manager ist wegen der Notwendigkeit eines Einladungs-Codes nicht möglich. Ihr müsst Euch also über die Projekt-Webseite erst manuell einen Account erstellen, bevor ihr es im BOINC-Manager hinzufügen könnt.
    Der Thread in unserem Forum
    Stündlich aktuelle Zahlen gibt es in den Statistiken von XSmeagolX und Sebastian
    Der Thread im Charity-Forum

    Falls jemand den letztjährigen Thread oder die Umfrage zum Charity Crunchen 2016 nachlesen möchte, bitte sehr:
    - Umfrage zur Projektwahl
    - Thread bei uns im Forum

    Zeitraum:
    Das Charity-Crunchen 2017 wird stattfinden vom 15.01.2017 um 00.00 Uhr bis zum 28.01.2017 um 23.59 Uhr.

    Teamwechsel:
    Kurz vorher wechseln die Teilnehmer (nur) in dem gewählten Projekt von ihrem Stammteams in das Charity Team, und rechnen ab dem 15.01.2017, um 00.00 Uhr für das Projekt.

    In den Projekteinstellungen ist es am einfachsten, wenn alle verfügbaren WU-Typen zugelassen werden. Optimierte Anwendungen werden vom Projekt inzwischen automatisch verteilt.

    Ich wünsche uns allen schon mal viel Spaß und freue mich. Bin gespannt, was wir dieses Jahr alles erreichen werden.
    von Veröffentlicht: 13.01.2017 23:40
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    TN-Grid verschickt die SSE2-, AVX- oder FMA-optimierten Anwendungen nun automatisch, eine Installation mittels app_info.xml ist nicht mehr erforderlich:

    Neue Anwendung (v 0.10)
    Wir geben eine neue Version der Anwendung (v 0.10) für alle Plattformen inklusive sse2, avx und fma heraus. Die neue Anwendung ist deutlich schneller als die vorherige, danke an den Benutzer Daniel, der sie erstellt hat. Siehe diesen Thread (http://gene.disi.unitn.it/test/forum_thread.php?id=135) für weitere Informationen.
    13 Jan 2017, 10:16:40 UTC

    Originaltext:
    Zitat Zitat von http://gene.disi.unitn.it/test/
    New application (v 0.10)
    We are deploying the new version of the application (v 0.10), for all the platforms, including sse2, avx and fma. The new application is way faster than the previous one, thanks to the user Daniel who made it. See this thread (http://gene.disi.unitn.it/test/forum_thread.php?id=135) for further info.
    13 Jan 2017, 10:16:40 UTC
    von Veröffentlicht: 13.01.2017 23:25
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Über die Suchmethoden, deren Empfindlichkeit und die Entdeckung dreizehn junger Gammapulsare berichtet die neueste Veröffentlichung von Einstein@Home:

    Ein Dutzend und ein Neutronensterne – Einstein@Home findet 13 neue Gamma-Pulsare
    Eine neue Veröffentlichung mit dem Titel “The Einstein@Home gamma-ray pulsar survey I: search methods, sensitivity and discovery of new young gamma-ray pulsars”, welche die Entdeckung von 13 neuen Gammapulsaren durch Einstein@Home in Fermi-LAT-Daten präsentiert, wurde nun im The Astrophysical Journal veröffentlicht. Ihr könnt die vollständige Veröffentlichung kostenlos auf arXiv lesen (klickt oben rechts auf “PDF”).

    Eine Pressemitteilung, welche die Veröffentlichung zusammenfasst, ist auf der Homepage des Max-Planck-Instituts für Gravitationsphysik verfügbar.

    Wir sind allen Freiwilligen, die ihre CPU-Zeit an Einstein@Home gespendet haben, äußerst dankbar, da diese Durchmusterung ohne sie nicht durchführbar gewesen wäre und diese Entdeckungen nicht möglich gewesen wären. Danke!

    Benjamin für das Projekt Einstein@Home
    11.01.2017 11:00:11 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://einsteinathome.org/content/one-dozen-and-one-neutron-stars-%E2%80%93-einsteinhome-discovers-13-new-gamma-ray-pulsars
    One Dozen and One Neutron Stars – Einstein@Home discovers 13 new gamma-ray pulsars
    A new paper, titled “The Einstein@Home gamma-ray pulsar survey I: search methods, sensitivity and discovery of new young gamma-ray pulsars”, that presents the discovery of 13 new gamma-ray pulsars by Einstein@Home in Fermi-LAT data has now been published in The Astrophysical Journal. You can read the full publication for free on the arXiv (click on “PDF” at the top right).

    A press release summarising the publication is available on the homepage of the Max Planck Institute for Gravitational Physics.

    We are extremely grateful to all volunteers who have donated their CPU time to Einstein@Home, without whom this survey could not have been performed and without whom these discoveries would not have been possible. Thank you!

    Benjamin for the Einstein@Home project
    11 Jan 2017 10:00:11 UTC
    von Veröffentlicht: 07.01.2017 20:00
    1. Kategorien:
    2. Allgemein

    Liebe Mitcruncher,

    wenn sich Gelegenheiten bieten, sollte man nicht zögern, diese zu nutzen. SETI.Germany ist noch immer eines der größten BOINC-Teams weltweit mit verhältnismäßig vielen aktiven Mitgliedern. Daher sind wir in fast allen Statistiken vorne mit dabei, auch bei recht kurzzeitigen Wettbewerben. So haben wir in den vergangenen vier Jahren praktisch jeden nennenswerten Team-Wettbewerb auf einem Platz zwischen 2 und 5 abgeschlossen. Wie ihr seht, fehlt die 1: Den letzten Sieg konnten wir -von zwei Einzeldisziplinen beim BOINC Pentathlon und ein paar kleinen Veranstaltungen mit geringer Teilnehmerzahl und Aufmerksamkeit abgesehen- bei der 8th WCG Birthday Challenge im November 2012 erreichen. Es wäre also mal wieder an der Zeit; schließlich lebt ein Team auch von gemeinsamen Erfolgserlebnissen.

    Derzeit findet im Rahmen der PrimeGrid Challenge Series die Isaac Newton's Birthday Challenge statt. In den vier Tagen seit Beginn hat sich ein enges Rennen um die Spitze entwickelt: Zunächst erwischten unsere Nachbarn vom Czech National Team den besten Start, knapp gefolgt vom Rattenliebhaber- und PrimeGrid-Hausteam Aggie The Pew und SETI.Germany. Im Laufe des zweiten und dritten Tages konnten wir am stärksten zulegen und für einige Stunden die Führung übernehmen. Jedoch konnte das "Rattenpack" von Aggie The Pew in der Nacht von Freitag auf Samstag wieder an uns vorbeispringen, bevor wir sie am Samstagnachmittag abermals überholen konnten und somit derzeit (Stand 7.1., 20:00 Uhr) wieder in Führung liegen. Aber jederzeit könnten die Ratten zurückschlagen, während auch die Tschechen noch nicht geschlagen sind. Es bleibt also spannend.

    Zunächst ein dickes an all diejenigen, die durch fleißiges Crunchen für diesen Zwischenstand und für die gute Stimmung im zugehörigen Diskussionsthread sorgen. Nur dadurch haben wir weiterhin die Chance, am Ende als erstes Team über die Ziellinie zu gehen. Um diese Chance auch zu nutzen, werden wir aber noch zulegen müssen und daher seien hiermit alle, die noch nicht dabei sind, dazu ermuntert, sich einen Ruck zu geben und noch auf den Zug aufzuspringen!

    Projekt-URL: http://www.primegrid.com/
    Subprojekt-Auswahl: http://www.primegrid.com/prefs.php?subset=project (für die Challenge wird nur das Subprojekt Generalized Cullen/Woodall Sieve (GCW-Sieve) gewertet)
    SETI.Germany beitreten: http://www.primegrid.com/team_join_form.php?id=11

    Wer keinen eigenen Account erstellen möchte, kann stattdessen den SG-Booster-Account nutzen (das richtige Subprojekt ist dort eingestellt).

    Aktuelle Team-Statistik

    Teilnehmen können sämtliche Windows-, Linux- und Mac-OS-Rechner mit x86-kompatibler CPU. 64-Bit-Betriebssysteme sind von Vorteil, die Unterschiede zwischen verschiedenen CPU-Generationen sind hingegen recht überschaubar. Wer PrimeGrid von anderen Gelegenheiten als sehr forderndes Projekt für CPUs kennt, dem sei gesagt, dass die GCW-Sieve-Anwendung deutlich sanfter ist und auch nicht so empfindlich auf Übertaktung reagiert.

    Die Challenge endet am Freitag, den 13. Januar, um 19:00 Uhr. Es bleibt also noch genug Zeit für Kurzentschlossene, die WU-Laufzeiten betragen selbst auf schwächeren und älteren CPUs nur wenige Stunden. Auch um Pending Credits braucht man sich keine Sorgen zu machen: Im Gegensatz zu vielen anderen Wettbewerben werden bei der PrimeGrid Challenge Series alle im Challenge-Zeitraum bearbeiteten und zurückgemeldeten WUs gewertet, auch wenn sie noch nicht von einem zweiten Rechner bestätigt wurden (sollte eine WU für ungültig erklärt werden, werden die Punkte nachträglich abgezogen).

    Auch, wer nur wenig Rechenleistung beisteuern kann, ist herzlich eingeladen, denn auch Kleincruncher können zusammen so viel bewirken wie eine große Serverfarm und ein Team gewinnt oder verliert immer gemeinsam. Bei einem Kopf-an-Kopf-Rennen kommt es ohnehin auf jeden einzelnen Rechner an: Unser aktueller Vorsprung vor Aggie The Pew entspricht gerade einmal der Tagesleistung von 4-5 handelsüblichen Quadcore-Rechnern!

    In diesem Sinne: Bringen wir das Projekt voran (je mehr GCW-Sieve-Arbeit geleistet wird, desto eher kann das neue Subprojekt GCW-LLR starten und desto effizienter wird dieses ablaufen), halten wir die Ratten auf Distanz und holen wir gemeinsam unseren ersten großen Sieg in einem Wettbewerb seit 2012! Happy Vollgascrunching!

    Zur Diskussion
    von Veröffentlicht: 01.01.2017 11:00
    1. Kategorien:
    2. SETI.Germany

    Hallo liebe SG-Community!

    Ein abwechslungsreiches Jahr liegt hinter uns.
    Neben dem Serverumzug, der Neugestaltung des Internet-Auftritts und zwei gelungenen Hacks des SG-Servers erscheint es nunmehr so, dass das neue Administrationsteam diesen nun "im Griff" zu haben scheint (man kann ja immer nur im Konjunktiv sprechen, weil man ja nie wirklich sicher ist! )

    Stellvertretend für das Administrations-Team möchte ich mich bei allen Mitgliedern für die Geduld und vor allem Aktivität bedanken. Eine aktive Community ist der Lohn für die Mühen der Administratoren. Ihr alle tragt insgesamt dazu bei, das Thema "verteiltes Rechnen" einem breiten Publikum zu präsentieren. Ihr seid somit ein Sprachrohr für die Wissenschaft.

    Danke dafür!

    Wir, das Admin-Team (aendgraend, shka, HeNiNnG, pschoefer und XSmeagolX), bedanken uns für euer Vertrauen und hoffen/wünschen allen ein fröhliches und vor allem gesundes 2017.
    Bleibt uns erhalten und nehmt auch die ein oder andere WU im neuen Jahr in Empfang!

    Das neue Jahr wird mit ein paar Wartungstagen beginnen (Zeitpunkt derzeit noch nicht genau bestimmt, aber wohl in der 1. oder 2. KW). Es ist durchaus möglich, dass dies die erste PG-Challenge betrifft. Aber irgendwie ist ja immer was...
    Wir werden uns beeilen, die notwendigen Arbeiten schnell zu Ende zu bringen. Aber es könnte durchaus auch 2-3 Tage dauern, da wir alle auch ein Reallife haben und Maßnahmen erst dann weitergeführt werden können, wenn vorherige Dinge abgeschlossen sind.
    Also nicht wundern.

    Nach den Wartungsarbeiten steht alles wieder in gewohnter Optik und am gewohnten Platz zur Verfügung!

    Wir sagen schon mal DANKE für euer Verständnis!

    Zusatz: Die ersten Wartungsarbeiten sind beendet. Teil 2 folgt voraussichtlich in der 2. KW.
    von Veröffentlicht: 01.01.2017 01:00
    1. Kategorien:
    2. SETI.Germany

    Ein frohes neues Jahr allen Mitcrunchern!

    Neues Jahr, neues Projekt: Im internen Subforum für alle SETI.Germany-Mitglieder wurde als Projektempfehlung für die ersten drei Monate des Jahres ein Projekt ausgewählt, welches nach längerer Testphase erst kürzlich seine Tore für die Allgemeinheit öffnete: TN-Grid.

    Dabei handelt es sich um eine Plattform für italienische Projekte, die derzeit einzige Anwendung kommt mit gene@home aus dem Bereich der Biologie.

    Projekt-URL: http://gene.disi.unitn.it/test/
    Account erstellen: http://gene.disi.unitn.it/test/create_account_form.php, der Einladungscode lautet science@tn
    SETI.Germany beitreten: http://gene.disi.unitn.it/test/team_join_form.php?id=20
    Artikel im SG-Wiki: https://www.seti-germany.de/wiki/TN-Grid

    Team-Vergleichstats von XSmeagolX: http://sgstats.timo-schneider.de/quartal201701/

    Anwendungen gibt es für Windows, Linux und MacOS (64 Bit). Optimierte Anwendungen für CPUs mit den Befehlssatzerweiterungen SSE2, AVX oder FMA3 werden automatisch verteilt, Anwendungen für Linux auf ARM-CPUs können per app_info.xml eingebunden werden.

    Dieses Projekt soll eine zwanglose Empfehlung für alle sein, die noch etwas für arbeitslose Rechner suchen, oder auch als Backupprojekt während anderer Aktionen dienen.

    Wir laden alle SETI.Germany-Mitglieder ein, für die eine oder andere WU vorbeizuschauen. Happy Vollgascrunching!

    Seite 1 von 45 1 2 3 11 ... LetzteLetzte